Der Ort

Rauchwart

Mit einem der größten Freizeitzentren des Südburgenlandes ist dieser Ort am See ein wunderschönes Urlaubserlebnis. Badesee, Campingplatz, Sportanlagen, Rad- und Wanderwege und die natürliche Gastfreundschaft der Menschen laden Sie zu einem längeren Aufenthalt im milden Klima des Südburgenlandes ein.

Historische Funde lassen darauf schließen, dass es vor rund zweieinhalbtausend Jahren in diesem Gebiet bereits eine Siedlung gab. Vor 1600 hieß die Siedlung "Erw" (bedeutet Wart, Wächter). Nach 1600 gab es schon einige deutsche Ortsbezeichnungen, die darauf hinweisen, dass sich hier eine Wart, also eine Grenzwächtersiedlung befand. Seit 1676 trägt der Ort die Bezeichnung Rauchwart.